Früchtetee kaufen & zubereiten - alles zum Thema Früchtetee Mischung

Ein heiß aufgebrühter Früchtetee ist dank der facettenreichen Rezeptur ein vielseitiges Getränk, welches Feinschmeckern, Familien und gesundheitsbewussten Genießern gleichermaßen schmeckt. Während uns ein heißer Apfeltee mit Zimt, Orangenschale und Ingwer zu Weihnachten angenehm wärmt, ist ein eisgekühlter Früchtetee aus Beeren oder Hagebutte ein idealer Durstlöscher bei heißen Temperaturen. Dabei dürfen sich Groß und Klein gleichermaßen auf den fruchtigen Aufguss freuen. Für einen aromatischen und gesunden Genuss kommt es allerdings auf ein paar wichtige Aspekte – von den Rohstoffen bis zur Zubereitung – an. Speicher & Consorten präsentiert Ihnen informative und spannende Details rund um das beliebte Getränk mit fruchtigen Nuancen.

Inhaltsverzeichnis. Diesen Artikel haben wir für Sie in folgende Bereiche gegliedert:

  1. Was ist im Früchtetee enthalten?
  2. Früchtetee Sorten
  3. Aromatisierter Früchtetee
  4. Ist Früchtetee gesund?
  5. Wie viele Kalorien hat Früchtetee?
  6. Früchtetee für Kinder und in der Schwangerschaft
  7. Wie bereitet man Früchtetee zu?
  8. Wie heiß sollte die Wassertemperatur sein
  9. Wie lange muss Früchtetee ziehen?
  10. Früchtetee kalt aufgießen
  11. Was muss man bei der Lagerung von Früchtetee beachten?
  12. Wie lange hält sich Früchtetee?
  13. Früchtetee selber machen
  14. Früchtetee kaufen: Worauf achten
  15. Früchtetee bei Speicher & Consorten
  16. Unser Tipp

Was ist im Früchtetee enthalten?

Auch wenn der Name etwas anderes assoziieren lässt, ist Früchtetee – im Gegensatz zu grünem oder schwarzem Tee – kein echter Tee. Bei Früchtetee handelt es sich um ein teeähnliches Getränk, welches ebenfalls mit Wasser aufgegossen wird und die Aromen der Zutaten in das Wasser übergehen. Diese ähnliche Zubereitungsart erklärt die Begriffsentstehung in Anlehnung an das Original. Während beim klassischen, echten Tee – bis auf einige Ausnahmen – nur die Teeblätter verwendet werden, kann Früchtetee auf verschiedenen Pflanzenbestandteilen basieren. Diesbezüglich sind Blüten, Beeren, Fruchtstücke sowie Wurzeln und Blätter zu nennen. Teilweise wird Früchtetee zusätzlich mit Gewürzen und Aromen angereichert. Dank der verschiedenen Pflanzenteile - oder dem Mix von mehreren Pflanzen - kommen zahlreiche Kompositionen heraus, so dass für jeden Gusto der passende Früchtetee dabei ist.

Früchtetee Sorten

Aufgrund der Möglichkeit, von der Wurzel bis zur Frucht die verschiedene Pflanzenteile pur zu nutzen oder die Zutaten harmonisch miteinander zu mixen, ist die Sortenvielfalt von Früchtetee praktisch unendlich. Hibiskus und Hagebutte sind beliebte Früchteteesorten, die Früchteteemischungen häufig als Basis beigemischt werden. Gleiches gilt für Apfelstückchen oder Orangenschale, wobei letztere mit Vorliebe für weihnachtliche Früchtetee-Mischungen samt Zimt, Kardamom und Ingwer verwendet wird. Insbesondere der klassische Früchtetee mit Hibiskus oder Hagebutte schmeckt leicht säuerlich. Je nach Wahl der Zutaten gibt es auch Früchtetee, der dezent lieblich nach Pfirsich und Co. schmeckt. Die verschiedenen Sorten eignen sich ungesüßt - oder leicht mit Honig oder etwas Fruchtsaft verfeinert – als geschmackliche Alternative zu Mineral- oder Leitungswasser zum Durstlöschen. Früchtetee kann das ganze Jahr genossen werden. Während sich im Sommer kalter Früchtetee bestens – als gesunde Alternative zu industriellem Eistee – eignet, wärmt ein heiß aufgebrühter Tee im Winter Hände und Seele.

Aromatisierter Früchtetee

Zahlreiche Sorten von Früchtetee werden zusätzlich aromatisiert. Dabei wird zwischen natürlichen und künstlichen Aromen unterschieden. Bezüglich der Qualität von Früchtetee – und aufgrund gesundheitlicher Aspekte – sollte künstlich aromatisierter Tee gemieden werden. Im Idealfall stammt das Aroma von Früchtetee nur von den natürlichen Pflanzenbestandteilen. Während ein Früchtetee auf Basis von getrockneten Apfelstückchen ein dezentes, natürliches Apfelaroma besitzt, riecht und schmeckt ein künstlich aromatisierter Apfeltee unnatürlich intensiv.

Ist Früchtetee gesund?

Ob Früchtetee gesund ist, hängt von den Rohstoffen, der Verarbeitung und der Zubereitung ab. Dabei spielt es eine wichtige Rolle, ob Pflanzenschutzmittel bzw. Pestizide verwendet wurden - oder ob es sich um eine naturbelassene Rezeptur handelt. Die gesundheitlichen Effekte basieren auf dem hohen Wirkstoffgehalt getrockneter Beeren, Blätter und Co., die ins Wasser übergehen. In diesem Zusammenhang sind sekundäre Pflanzenfarbstoffe zu nennen, die zum Beispiel in Form natürlicher Aroma- oder Pflanzenfarbstoffe vorkommen. Um das gesundheitliche Potential von Früchtetee voll auszuschöpfen, kommt es neben der Qualität der Pflanzenbestandteile auf eine behutsame Ernte und auf eine schonende Zubereitung an. Die Teeblätter unseres Speicher & ConsortenElbfrische Grüntees - der auf natürliche Weise mit Apfel- und Mangostückchen aromatisiert ist -, wird beispielsweise schonend per Hand gepflückt. Die hohe Qualität der fruchtigen Gesamtkomposition wird von uns als Experten garantiert.

Wie viele Kalorien hat Früchtetee?

Früchtetee liefert nahezu keine Kalorien und ist ungesüßt eine gute und abwechslungsreiche Alternative für alle, denen Wasser auf Dauer zum Durstlöschen zu fade schmeckt. Entsprechend eignet sich Früchtetee auch ideal zum Abnehmen. Da einigen Früchtetees Zutaten wie Karamell- oder Kandisstückchen beigemischt werden, besitzen diese Sorten – aufgrund des Zuckergehalts – hingegen relevante Mengen an Kalorien. Auch wenn der Kaloriengehalt dieser leicht gezuckerten Früchtetees im Vergleich mit Saft oder Limonade kaum ins Gewicht fällt, kann sich der Zuckergehalt beim ständigen Trinkgenuss summieren. Insbesondere Personen, die abnehmen möchten, sollten aus ernährungswissenschaftlicher Sicht zwischen den Hauptmahlzeiten nur ungesüßten Früchtetee trinken, da bereits kleine Mengen an Zucker oder Honig zum Anstieg des Blutzuckerspiegels führen. In Folge wird Insulin ausgeschüttet, welches den Stoffwechsel auf Fetteinlagerung einstellt und das Abnehmen erschwert.

Früchtetee für Kinder und in der Schwangerschaft

Im Gegensatz zu grünem oder schwarzem Teeb eignet sich Früchtetee ideal für Kinder und für schwangere oder stillende Frauen, da kein Koffein enthalten ist. Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist es sinnvoll, den Tee am besten pur – also ohne zusätzlichen Zucker – oder dezent mit etwas Honig zu süßen. Alternativ kann ein kleiner Schuss Saft – zum Beispiel naturtrüber Apfelsaft – Früchtetee auf natürliche Weise süßen. Wird Früchtetee den ganzen Tag über zum Durstlöschen als Alternative zu Wasser angeboten, sollte dieser – aufgrund des Risikos von Karies - nicht gesüßt werden.

Wie bereitet man Früchtetee zu?

Zur Zubereitung von Früchtetee wird kochendes Wasser verwendet. Pro Liter Wasser werden ungefähr 2 bis 3 Esslöffel Früchtetee benötigt. Für einen harmonischen Geschmack ist es sinnvoll, das Wasser vor der Teezubereitung mithilfe eines Wasserfilters zu filtrieren. Dieser Aspekt gilt insbesondere für Gegenden mit hartem, also kalkreichem Leitungswasser. Damit die Aroma- und Wirkstoffe optimal ins Wasser übergehen können, sollte der Früchtetee direkt aufgegossen - oder ein möglichst grobmaschiges Teesieb verwendet - werden.

Wie heiß sollte die Wassertemperatur sein

Während grüner Tee erst nach einer gewissen Abkühlzeit mit aufgekochtem Wasser aufgebrüht werden sollte, wird Früchtetee mit sprudelnd kochendem Wasser – genau wie schwarzer Tee – zubereitet. Dadurch wird nicht nur gewährleistet, dass sich das Aroma optimal entwickeln kann, sondern durch das heiße Wasser wird Früchtetee aus gesundheitlicher Sicht erst zu einem sicheren Getränk, da das heiße Wasser evtl. Bakterien abtötet.

Wie lange muss Früchtetee ziehen?

Im Vergleich mit klassischem Grün- oder Schwarztee benötigt Früchtetee eine längere Ziehzeit. Erst nach ein paar Minuten werden die pflanzlichen Aromen an das heiße Wasser abgegeben. Als Orientierung – und wenn nichts anderes auf der Verpackung gekennzeichnet ist - gilt die Empfehlung, Früchtetee zwischen 5 und 10 Minuten ziehen zu lassen. Mit zunehmender Ziehzeit wird das Aroma intensiver. Während grüner oder schwarzer Tee bei einer zu langen Ziehzeit schnell herb bzw. bitter wird, vertragen die meisten Früchtetee-Mischungen allerdings auch längere Ziehzeiten von 15 Minuten. Dabei sollte der individuelle Geschmack – von mild bis kräftig - im Vordergrund stehen.

Früchtetee kalt aufgießen

Auch wenn es sich zunehmender Beliebtheit erfreut, Tee kalt aufzugießen, sollten Sie insbesondere bei Früchtetee darauf verzichten. Als Naturprodukt können die pflanzlichen Bestandteile mit Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen verunreinigt sein. Diese müssen zwar nicht zwangsläufig krank machen, allerdings können einige Personen wie Säuglinge, Kleinkinder oder kranke Menschen darauf empfindlich reagieren. Hinzu kommen gelegentlich auch pathogene Keime wie Salmonellen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte Früchtetee mit kochendem Wasser aufgebrüht werden. Um mögliche Erreger auszuschließen, sollte der Tee also nicht mit kaltem oder warmem Wasser zubereitet werden. Zusätzlich ist für einen sicheren Genuss darauf zu achten, dass der Tee ausreichend lange, mindestens 5 Minuten zieht und zügig – also nicht erst nach Stunden – getrunken wird. Ansonsten könnten mögliche Sporen im warmem Wasser auskeimen und sich vermehren. Dennoch eignet sich Früchtetee auch als erfrischender Eistee. Dafür einfach die Fruchtbestandteile mit wenig kochendem Wasser (ca. 150 ml) aufgießen, ziehen lassen und kurz bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Anschließend in eine Teekanne geben, mit kaltem Wasser aufgießen und im Kühlschrank runterkühlen lassen. Der Eistee kann zusätzlich mit Obstsaft – zum Beispiel mit frisch gepresstem Orangensaft – gesüßt, mit Kräutern wie Minze oder Zitronenmelisse verfeinert und mit Eiswürfeln aufgefüllt werden.

Was muss man bei der Lagerung von Früchtetee beachten?

Um das Aroma von Früchtetee zu schützen, sollten die fruchtigen Mischungen lichtgeschützt, kühl, trocken und luftdicht gelagert werden. Neben den aromaversiegelten Tütchen, in denen Früchtetee teilweise angeboten wird, eignen sich vor allem fest schließende Teebehälter aus Metall, Porzellan und Co.

Wie lange hält sich Früchtetee?

Getrocknete und geschützt gelagerte Tees sind generell lange haltbar. Da allerdings die empfindlichen Aromastoffe mit der Zeit abgebaut werden, sollte Früchtetee möglichst nicht zu lange aufbewahrt werden. Für einen aromatisch-intensiven Genuss empfiehlt es sich, Früchtetee maximal ein Jahr zu lagern.

Früchtetee selber machen

Früchtetee lässt sich exzellent selber zubereiten. Dafür eignen sich insbesondere Äpfel, Beeren oder Hagebutten aus dem eigenen Garten, vom Wiesenrand - wo keine Autos fahren - oder von Feldern zum Selberpflücken. Nach der Ernte der benötigten Pflanzenteile müssen diese zunächst abgespült, geputzt und sorgfältig getrocknet werden. Alternativ zu Beeren oder Hagebutten kann auch Obstschale von Äpfeln oder von unbehandelten Zitrusfrüchten getrocknet werden. Das Fruchtfleisch von Äpfeln und Früchten wie Mango oder Pfirsich kann auch in ganz feine Scheiben geschnitten werden. Je nach Jahreszeit bzw. Saison der Früchte kann das Obst – zum Beispiel auf einer Lage Küchenkrepp – in der Sonne, auf der Heizung oder in der Nähe des Ofens getrocknet werden. Daneben eignet sich auch das Trocknen bzw. Dörren bei niedrigen Temperaturen im Backofen oder in einem speziellen Dörrgerät. Während das Trocken in der Sonne oder auf der Heizung zwischen ca. zwei und vier Wochen dauert, wird den Früchten die Flüssigkeit im Ofen oder im Dörrautomaten schneller entzogen. Nachdem die Früchte oder Obstschalen vollständig getrocknet sind, werden sie – mithilfe eines scharfen Messers oder einer robusten Küchenschere - in möglichst kleine Stückchen geschnitten. Kleine Pflanzenteile wie Flieder- oder Heidelbeeren müssen nicht weiter zerkleinert werden. Anschließend können sie – licht- und luftgeschützt – in einem passenden Gefäß, zum Beispiel in Papiertütchen mit Holzklammer oder in einem Schraubglas aufbewahrt werden. Auf Wunsch lässt sich auch grüner oder schwarzer Tee mit selbst gepflückten und getrockneten Beeren ein fruchtig-natürliches Aroma einhauchen. Dadurch bekommen Feinschmecker ein sanft anregendes, fruchtiges Geschmackserlebnis. Herstellung von Früchtetee auf einen Blick:

  • Ernte von Apfel, Beeren und Co.
  • Abspülen & Putzen
  • Je nach Obstsorte zerkleinern oder schälen
  • Trocknen
  • Nochmals Zerkleinern (Bei Beeren nicht notwendig)
  • Aromageschützt verpacken

Früchtetee kaufen: Worauf achten?

Früchtetee wird lose, in Teebeuteln oder als gefriergetrocknetes, gezuckertes Instantgetränk angeboten. Während letzteres aus gesundheitlicher Sicht nicht empfehlenswert ist und noch dazu häufig in umweltbelastenden Plastikdosen angeboten wird, überzeugt insbesondere loser Früchtetee in aroma- und lichtgeschützten Papiertütchen. Wer sich einen naturbelassenen Tee wünscht, sollte darauf achten, dass keine künstlichen sondern nur natürliche Aromen verwendet werden. Insbesondere günstige Teemischungen werden häufig mit künstlichen Aromen versehen und können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. Im Sinne einer natürlichen Rezeptur empfiehlt es sich, komplett auf aromatisierten Früchtetee zu verzichten. Als Alternative eignen sich getrocknete Blüten, Kräuter oder Früchte wie Äpfel oder Beeren, die den Früchtetee sanft – und auf naturbelassene Weise – verfeinern. Bei unserer fruchtigen Grünteemischung Elbfrische Grüntee werden die Teeblätter ganz natürlich mit Fruchtstückchen aromatisiert.

Früchtetee bei Speicher & Consorten

Da die sanfte Frische von grünen Teeblätter exzellent mit der fruchtigen Süße von Obst harmoniert, hält Speicher & Consorten eine besondere Tee-Spezialität für Feinschmecker bereit. Unsere fruchtig-frische Elbfrische Grüntee-Mischung in handgepflückter Qualität ist mit Apfel- und Mangostückchen verfeinert. Das milde, zart-fruchtige Aroma eignet sich nicht nur als heißer Aufguss, sondern auch exzellent als erfrischender Eistee im Sommer. Für Kenner sei hier angemerkt: bei unserem Elbfrische Grüntee handelt es sich um einen hochwertigen echten Tee, der minimal mit Fruchtstücken angereichert ist. Für einen optimalen Genuss werden daher 4 bis 5 gehäufte Teelöffel des Speicher & Consorten Elbfrische Grüntees mit 1 Liter 70° C heißem Wasser aufgegossen und für 2 bis 4 Minuten ziehen gelassen.

Unser Tipp

Lassen Sie Sich von den facettenreichen Sorten und Zubereitungsarten von Früchtetee inspirieren. Neben selbstgemachten Früchtetee-Kompositionen aus heimischen Äpfeln, Beeren oder Hagebutten lassen sich auch grüne oder schwarze Teeblätter mit getrockneten Fruchtstückchen verfeinern. Als Geschenk für Feinschmecker legen wir Ihnen darüber hinaus unsere fruchtige Elbfrische Grüntee-Mischung mit Apfel- und Mangostücken von Speicher & Consorten ans Herz, die sich exzellent als erfrischender, sanft belebender Eistee eignet.

Passende Artikel
Elbfrische Grünteemischung Elbfrische Grünteemischung
4,90 € *
Inhalt 80 Gramm (6,13 € * / 100 Gramm)
Speicherstadt Tee Speicherstadt Tee
4,90 € *
Inhalt 100 Gramm
Hamburger Teebeutel Hamburger Teebeutel
13,90 € *