Produktübersicht

* Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Für die Herstellung unserer Gewürze und Mischungen greifen wir nur auch die hochwertigsten Rohwaren zurück. Denn je besser die Rohstoffe desto aromatischer die Gewürze.


Ohne Gewürze würde unsere Nahrung ganz schön fade schmecken, denn sie fügen unseren Speisen natürliche Aromen zu und machen damit unser Essen und Trinken zu etwas ganz Besonderem. Beinahe jede Küche beherbergt Gewürze zur Verfeinerung von Speisen und Getränken. Doch nicht jedes Gewürz, das wir für ein solches halten ist auch eines, denn es gibt Kriterien die erfüllt sein müssen, um den Begriff Gewürz im engeren Sinne oder auch Gewürzmischung tragen zu dürfen. Was genau ein Gewürz ausmacht und wie vielfältig es sein kann, möchten wir Ihnen im Folgenden aufzeigen.


Gewürze und Gewürzhandel in der Hamburger Speicherstadt

Gewürze spielen für Deutschlands Wirtschaft eine nicht unbedeutende Rolle. So ist Deutschland, neben den USA, das weltweit bedeutendste Importland für Gewürze. Exportiert werden die Rohstoffe aus Ländern wie beispielsweise Indien, Brasilien, Indonesien und China.
Den Weg nach Deutschland finden die Gewürze aus aller Welt seit vielen Jahren über die Hansestadt Hamburg. Dort wurden sie bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf den Speicherböden der Speicherstadt gelagert. Auch heute noch werden die ankommenden Rohstoffe in der Speicherstadt zu edlen Gewürzen weiterverarbeitet und vereinzelt auch noch dort gelagert.
Ein sehr großer Teil der importierten und weiterverarbeiteten Gewürze beschreitet den Weg aus Hamburg in die Lebensmittelindustrie und wird dafür zum Teil auch wieder exportiert.
Hauptsächlich werden Gewürze zum Verfeinern von Nahrungsmitteln genutzt, aber auch andere Einsatzmöglichkeiten sind durch die Wirkung von Gewürzen möglich. Chili und Rosmarin beispielsweise können zur natürlichen Konservierung von Speisen eingesetzt werden.
Auch eine heilende Wirkung für den menschlichen Organismus wird einigen Kräutern zugeschrieben. Anis, Fenchel und Kümmel beispielsweise können bei Magenbeschwerden Linderung verschaffen und Salbei kann eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung haben.


Was wird als Gewürz bezeichnet?

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen Gewürzen und Würzmitteln. Die Gewürze im engeren Sinne umfassen Pflanzenteile, also alles was eine natürliche Pflanze enthält. Dazu gehören Samen, Knospen, Blüten und Früchte ebenso wie Wurzeln und die Rinde einer Pflanze. In unterschiedlichen Konsistenzen, meist jedoch in getrockneter Form, können diese Elemente einer Pflanze durch ihre natürlichen Aromen zur Verfeinerung oder Konservierung von Speisen eingesetzt werden.
Alles was darüber hinaus zum Würzen von Nahrungsmitteln verwendet wird, sind Würzmittel. Zu den Würzmitteln zählen beispielsweise das Salz und der Zucker.
Eine weitere Unterscheidung die bei ganz genauem Hinsehen getroffen werden kann, ist der Unterschied zwischen Kräutern und Gewürzen. Für Kräuter gilt dasselbe Kriterium wie für Gewürze. Auch Kräuter müssen ein Produkt eines Teils einer Pflanze sein. Bei Kräutern, ebenso wie bei Gewürzen, werden Blüten von Pflanzen verwendet. Darüber hinaus werden allerdings auch die Blätter und Sprossen einer Pflanze verarbeitet. Kräuter können sowohl getrocknet als auch frisch verwendet werden.


Gewürzmischungen

Wenn ausschließlich verschiedene Gewürze miteinander vermischt werden, entstehen die so genannten Gewürzmischungen. Gewürzmischungen erfreuen sich großer Beliebtheit, da der Verbraucher weniger Gewürze kaufen muss und trotzdem eine sehr gut aufeinander abgestimmte Mischung an Gewürzen zur Verfügung hat. Eine sehr beliebte Gewürzmischung ist das Currypulver, das aus verschiedenen Gewürzen besteht. In fast allen Curry-Mischungen sind Gewürze wie Kurkuma, Koriander, Bockshornklee, Kreuzkümmel und schwarzer Pfeffer enthalten.
Weitere sehr bekannte und beliebte Gewürzmischungen sind beispielwiese das Lebkuchengewürz, Garam Masala oder auch Chat Masala.


Grillgewürz

Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, für alle Grillvarianten sind perfekt aufeinander abgestimmte Grillgewürze erhältlich. Somit verwenden Sie für das entsprechende Grillgut auch garantiert die richtigen Gewürze, denn zu beachten gilt, dass nicht jedes Gewürz geschmacklich zu jedem Fleisch oder Fisch passt.


Fischgewürz

Bei der Zubereitung von Fisch kann es ebenfalls schwierig werden die passende Mischung an Gewürzen für den jeweiligen Fisch zu finden. Dafür gibt es so genannte Fischgewürze, die ebenfalls perfekt miteinander harmonieren. Häufig sind in einer Fischgewürzmischung Dill, Petersilie und Schnittlauch enthalten. Aber auch andere Zutaten verfeinern die unterschiedlichen Mischungen. Probieren Sie doch mal unser Hamburger Fischgewürz.


Steakgewürz – Steakpfeffer

Auch der Steakpfeffer ist in der Regel eine Gewürzmischung, deren Hauptbestandteile verschiedene Pfeffersorten sind. Neben Pfeffer enthält das Steakgewürz eine Menge weiterer Zutaten wie beispielsweise Paprikapulver, Thymian und Chili Gewürze.
Wir von Speicher & Consorten haben einen hochwertigen, handgemahlenen Steakpfeffer im Sortiment, der grobe Körner aufweist und durch seinen kräftigen Geschmack besticht. Bestandteile wie Pfefferbeeren, Chili und Piment tragen zu einem unverwechselbar leckeren Geschmack bei. Hier geht es zu unserem echten Hamburger Steakpfeffer.


Gewürzvielfalt – einige Beispiele

Die Vielfalt an Gewürzen ist enorm hoch. Gesteigert wird sie durch ebenfalls sehr variantenreiche Gewürzmischungen. Je nach Region liegt der Schwerpunkt auf anderen Gewürzen. Doch nicht nur die Variation an Gewürzen bietet eine große Bandbreite, hinzu kommen verschiedene Sorten eines Gewürzes, wie man am Beispiel des Pfeffers gut erkennen kann. In diesem Abschnitt können Sie exemplarisch einige bekannte Gewürzmischungen genauer kennenlernen. Außerdem möchten wir Ihnen die Vielseitigkeit des Pfeffergewürzes aufzeigen.


Gewürze und Gewürzmischungen nach Herkunft

Eine Einteilung der vielfältigen Gewürzmischungen erfolgt häufig nach Herkunftsland bzw. Region, aus der die einzelnen Gewürze stammen und in deren Küche sie fest etabliert sind. Folgende Küchen, die bekannte Gewürzmischungen zu verzeichnen haben, können beispielsweise unterschieden werden:


  • Indien
  • Asien
  • Orient



Welche Gewürzmischungen für die einzelnen Küchen bekannt sind und aus welchen Gewürzen sie zusammengestellt sind, können Sie im Folgenden nachlesen.


Indische Gewürze – Curry

Sie möchten ein klassisches indisches Gewürz verwenden? Was könnte sich da mehr eignen als das Currypulver. Genaugenommen ist das Currypulver jedoch gar nicht aus Indien und wird dort auch nicht verwendet, sondern es stammt aus Großbritannien. Dennoch hat es einen Bezug zu Indien. Es wurde nämlich in Anlehnung an das typisch indische Gericht „Curry“ kreiert, bei dem viele der im Currypulver enthaltenen Gewürze verwendet werden. Auf eine lange Tradition blickt das Currypulver dennoch zurück. Bereits 1784 wurde das Currypulver in London beworben.
Welche Gewürze im Pulver enthalten sind, ist etwas variabel. Das Gewürz Kurkuma sowie Kreuzkümmel und Koriander sind meist feste Bestandteile einer Currymischung. Gleiches gilt für schwarzen Pfeffer und Bockshornklee. Eine ganze Menge anderer Gewürze bilden die variablen Komponenten. Zu ihnen gehören beispielsweise Kardamom, Zimt, Nelken oder auch Ingwerpulver.
Eine besonders scharfe Variante des Pulvers ist das Madras-Currypulver, in dem neben den klassischen Gewürzen vor allem Chilipulver für eine extra Portion Schärfe sorgt.
Wer nicht ganz so scharfe indische Gewürze kaufen möchte und dennoch ein intensiv würziges und aromatisches Currypulver in sein Sortiment aufnehmen möchte, für den haben wir das handgemischte und sehr fein gemahlene Übersee Curry. Durch die Zutaten Zitrone und Ingwer bekommt die Gewürzmischung zusätzlich eine frische und leichte Note.


Asiatische Gewürze

Neben dem Curry und dem daraus entstandenen Currypulver gibt es weitere asiatische Gewürzmischungen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Das Fünf-Gewürze-Pulver beispielweise ist eine solche Gewürzmischung, in der sogar alle fünf Geschmacksrichtungen enthalten sind. Bestandteile dieser Mischung sind folgende fünf Gewürze:


  • Sternanis
  • Zimt bzw. Kassia
  • Nelken
  • Fenchel
  • Szechuan Pfeffer


Diese Gewürze, sowie weitere, wie beispielsweise Ingwer, Zitronengras und Koriander sind typisch für die asiatische Küche.
Auch wir haben eine asiatische Gewürzmischung namens Asien Ahoi, mit der Sie sich den köstlichen Geschmack von asiatischen Spezialitäten in die heimische Küche holen können.


Orientalische Gewürze

Typische Gewürze der orientalischen Küche sind beispielweise Chili, Kurkuma, Koriander, Safran sowie Kreuzkümmel und Minze.
Eine bekannte und beliebte Gewürzmischung der orientalischen Küche ist die Ras el-Hanout Mischung. Die Zusammensetzung dieser Mischung variiert. Typische Zutaten, die in den meisten Mischungen enthalten sind, sind unter anderem folgende:


  • Muskatnuss
  • Anis
  • Chilischoten
  • Weißer Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Pimentkörner
  • Rosenpaprika
  • Lavendelblüten


Insgesamt enthält eine Ras el-Hanout Gewürzmischung mindestens 10 bis 15 Gewürze, häufig auch 25 oder mehr.
Besonders gut eignet sich diese Mischung für Couscous und Fleischgerichte aber auch andere Speisen lassen sich durch eine solche Gewürzmischung zu einer ganz besonderen Delikatesse zaubern.


Pfeffer – mehr als nur der klassische Schwarze Pfeffer

Wie bereits erwähnt, gibt es Gewürze, von denen mehrere Sorten existieren. Pfeffer ist hierfür ein gutes Beispiel, denn es gibt weitaus mehr Pfeffersorten als den bekannten schwarzen Pfeffer. Doch nicht überall wo Pfeffer drauf steht ist auch echter Pfeffer drin. Welche „echten“ Pfeffersorten es gibt und woraus die anderen Sorten hergestellt werden, können Sie im Folgenden nachlesen.


Schwarzer Pfeffer

Der schwarze Pfeffer ist der Klassiker unter den Pfeffersorten und auch einer der schärfsten. Er stammt von der Pfefferpflanze und wird aus noch unreifen grünen Pfefferkörnern hergestellt. Zur Weiterverarbeitung wird der schwarze bzw. noch grüne Pfeffer zunächst fermentiert und erhält damit seine schwarze Farbe und seine runzlige Form. Je nach Erntezeitpunkt und Weiterverarbeitungsprozess entstehen aus der Pfefferpflanze auch andere Pfeffersorten.
Der klassische schwarze Pfeffer eignet sich gut für die Verwendung verschiedener Fleisch- und Fisch- Gerichte und auch zu Gemüse wie beispielsweise Pilzen oder Kohl ist er eine ausgezeichnete Ergänzung.


Grüner Pfeffer

Grüner Pfeffer wird ebenfalls aus den noch grünen und unreifen Körnern der Pfefferpflanze gewonnen. Im Gegensatz zum schwarzen Pfeffer bleibt der grüne Pfeffer jedoch grün und das liegt an der unterschiedlichen Weiterverarbeitung. Bei grünem Pfeffer gibt es drei Möglichkeiten der Weiterverarbeitung:


  • Gefriertrocknung
  • Einlage in Salzwasser
  • Schnelle Trocknung bei hohen Temperaturen



Sein Aroma ist mild und würzig, womit er gut zu weißem Fischfilet und hellem Fleisch passt, ebenso auch zu hellen Saucen, Salaten und Gerichten, die Kokosnuss enthalten. Aber auch für vielzählige andere Speisen kann er als Gewürz verwendet werden.


Rosa Pfeffer

Der rosa Pfeffer weist ein sehr mildes und süßliches Aroma auf. Außerdem ist er etwas holzig im Geschmack. Im Gegensatz zu den anderen „echten“ Pfeffersorten, die von einem Pfeffergewächs stammen, stammt der rosa Pfeffer von einem Pfefferbaum. Die Früchte des aus Brasilien stammenden Baums werden zur Weiterverarbeitung getrocknet oder gefriergetrocknet. Wegen des besonderen Erscheinungsbildes werden diese Pfefferkörner auch häufig als Dekoration auf Nahrungsmitteln verwendet. Als Gewürz passt rosa Pfeffer auch zu vielen Gerichten wie beispielsweise Fisch, Wild oder Schweinebraten oder zu Gemüse wie Fenchel, Artischocken oder Mangold. Aber auch zu Nachspeisen wie beispielsweise einem Schokoladen-Dessert lässt sich diese Sorte gut verwenden.


Roter Pfeffer

Diese Pfeffersorte macht ihrer dunkelroten Farbe alle Ehre, denn sie ist eine der schärfsten Sorten. Neben dem scharfen Geschmack weist der rote Pfeffer ein süßliches, leicht fruchtiges Aroma auf. Die reifen Beeren des Pfeffergewächses werden direkt nach der Ernte ungeschält in Salzlake eingelegt oder alternativ getrocknet. Je nachdem wie die Weiterverarbeitung nach der Ernte erfolgt, entstehen unterschiedliche Sorten des roten Pfeffers. Neben einigen Fleischsorten eignet sich dieses Gewürz ausgezeichnet zur Verfeinerung von Fisch wie Thunfisch und Lachs. Aber auch für feurige Desserts mit Mangos oder Papayas kann das Gewürz verwendet werden.


Weißer Pfeffer

Der weiße Pfeffer wird aus ausgereiften roten Pfefferkörnern gewonnen, die in ihrer Weiterverarbeitung gewässert und dadurch von ihrer Schale befreit werden.
Der weiße Pfeffer weist kein vielfältiges, dafür aber ein rein scharfes Aroma auf. Damit eignet er sich gut als Gewürz für viele Speisen. Sowohl helles Fleisch und Fisch werden häufig mit weißem Pfeffer gewürzt als auch Speisen wie Nudeln, Kartoffeln oder Aufläufe.


Tellicherry Pffeffer

Der aus der gleichnamigen Stadt in Indien stammende Tellicherry Pfeffer zeichnet sich unter anderem durch sein besonderes Auswahlverfahren aus, bei welchem nur die besten und größten Pfefferkörner per Hand auserlesen werden. Diese werden schließlich verkauft. Der Tellicherry Pfeffer wird zu einem Zeitpunkt geerntet, bei dem er noch nicht die vollständige Reife erlangt hat. Geschmacklich weist der hochwertige Tellicherry Pfeffer ein nussiges Aroma auf und eignet sich ausgezeichnet zum Würzen verschiedener Fleischsorten, insbesondere von dunklem Fleisch.


Zitronenpfeffer

Bei dem Zitronenpfeffer handelt es sich um eine Gewürzmischung, deren Bestandteile geschrotete Pfefferkörner sowie die Schale von Zitronen sind. Die Zitronenschale kann sowohl in feiner als auch in grober Form vorliegen.
Durch seinen leichten und frischen Geschmack passt der Zitronenpfeffer ausgezeichnet zu verschiedenen Fischgerichten.


Szechuan Pfeffer

Der Szechuan Pfeffer verdankt seinen Namen seiner Herkunft aus der Provinz Sichuan, welche sich in China befindet. Bei Szechuan Pfeffer handelt es sich genaugenommen nicht um echten Pfeffer, da er nicht aus einem Pfeffergewächs hergestellt wird. Er stammt aus Samenkapseln von Pflanzen, die zur Gattung der Zitronenpflanzen zählen, was auch sein typisches und beliebtes Zitrusaroma erklärt. Dieses Gewürz ist in ganz Asien eine sehr beliebte Zutat in Speisen. In vielen Garnierungen oder Soßen ist er zu finden und trägt damit zur Verfeinerung zahlreicher Gerichte bei. Sowohl Fleisch- und Fischgerichte als auch Gemüse und süße Speisen erlangen durch das Zufügen des Szechuan Pfeffers ein ganz besonderes und frisches Aroma.


Langer Pfeffer

Der lange Pfeffer gehört zu der Familie der Pfeffergewächse und hat einen ganz besonderen Geschmack vorzuweisen. Neben der Schärfe lassen sich auch eine Süße und ein kräftig erdiger Geschmack erkennen. Aufgrund dieser besonderen Aromen trägt dieser Pfeffer auch den Namen Schokoladenpfeffer. Neben den beiden erwähnten Namen ist er unter mehreren anderen weiteren Bezeichnungen bekannt wie beispielsweise Stangen- oder Indischer Langpfeffer.
Schwarzer Pfeffer ist einzeln eher selten zu erhalten, er befindet sich jedoch sehr häufig in Gewürzmischungen wie beispielsweise in vielen Currygewürzen.


Espresso Pfeffer von Speicher & Consorten

Ob zu deftigen Speisen wie Fleisch oder Fisch oder zu Desserts wie Schokolade oder Obst – wenn Sie Ihrem Gericht eine ganz besondere Note verleihen möchten, empfehlen wir Ihnen den Espresso Pfeffer. In dieser qualitativ hochwertigen und exklusiven Mischung sind neben Piment auch geröstete Espressobohnen, Kardamom und Zimtblüten enthalten.
Gönnen Sie sich und Ihren Gästen dieses einzigartige Geschmackserlebnis und machen Sie Ihre Mahlzeit zu einem unvergesslichen Moment.


Speicher & Consorten Gewürze online kaufen

All unsere hochwertigen Gewürzmischungen sind auch Online erhältlich. Ob für Ihren nächsten Grillabend, das nächste Koch-Event oder als originelles Geschenk – mit einer Gewürzmischung aus unserem Sortiment wird die nächste Mahlzeit zu einem echten Gaumenschmaus.
Zu einer originellen Geschenkidee bieten wir natürlich auch eine ebenso originelle und Hamburg typische Verpackung an. So sind all unsere Produkte auch in einem Seesack oder einer Seekiste erhältlich.
Und wenn Sie im Namen Ihrer Firma ein Präsent überreichen möchten, bieten wir Ihnen die Möglichkeit dieses mit Ihrem Firmenlogo versehen zu lassen.

Hamburger Gewürzkiste Speicher Consorten

Die besten Gewürze aus der Hamburger Speicherstadt: Probieren Sie doch mal unseren „Hanseaten Pfeffer“ oder leckere Gewürzmischungen wie unser „Asien Ahoi“ in der stilechten Seekiste.